Unangemeldete Kontrollen bei Waffenbesitzern
Mrz24

Unangemeldete Kontrollen bei Waffenbesitzern

Die Bundesländer dürfen seit der nach dem Amoklauf von Winnenden in Kraft getretenen Änderung des Waffengesetzes verdachtsunabhängige Kontrollen bei Waffenbesitzern durchführen.

Der Vater des Amokläufers wurde nun, weil er seine Waffe unverschlossen aufbewahrte, zu 21 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Im Zuge dessen, wurden seit Juli 2009 von den ca. 164.000 Waffenbesitzern in Niedersachsen ca. 9466 kontrolliert. Dabei wurden in 1283 Fällen Gründe für meist kleinere Beanstandungen gefunden. Aber auch schwerwiegendere Verstöße wurden vorgefunden. 15 Strafverfahren wegen vorsätzlichem Verstoß gegen die Aufbewahrungsvorschriften und 176 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. Zweifel an der Zuverlässigkeit hatten die Prüfer bei 354 Waffenbesitzern, wobei 49 Personen der Waffenschein entzogen wurde und 143 Fälle noch am Laufen sind. Die Dichte der Überprüfungen ist noch von Region zu Region unterschiedlich, allerdings wird an einer Verbesserung gearbeitet.

Bei Stabilo finden Sie für Ihre Waffen und Munition den passenden Schrank und sorgen Sie somit dafür, dass Waffen und Munition ordnungsgemäß aufbewahrt werden. Dies vermeidet zum einen Beanstandungen durch Prüfer und somit auch Bußgelder oder gar den Entzug des Waffenscheins und zum anderen bewahrt es Kinder und Unbefugte vor Verletzungen und unerlaubtem Gebrauch.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: -1 (from 1 vote)
Mehr
Get Adobe Flash player