Gruselige Kürbisse gehen um

Seit ein paar Tagen ist das Wetter leider nicht mehr ganz so angenehm. Das vertreibt uns natürlich nicht die gute Laune, denn dieses Wetter ist optimal um einen Halloweenkürbis zu basteln. In einer Woche, also am 31. Oktober findet das Gruselfest wieder statt und verkleidete Kinder bitten um „Trick or Treats“. Eigentlich ein amerikanischer Brauch, schwappt dieses Fest auch immer mehr zu uns nach Deutschland rüber. Garantiert unentbehrlich dabei sind die Kürbisse mit gruseligen Fratzen um die bösen Geister zu vertreiben.

Auch wenn man nicht Halloween feiert ist der Kürbis ein wunderbar herbstliches Deko-Objekt.
Heute wollen wir Ihnen Tipps geben, wie Sie einen perfekten Halloweenkürbis basteln und vor allem welches Werkzeug am besten geeignet ist. Dieses bekommt man natürlich bei uns im Geschäft oder kann es sich auch Online in unserem Shop bestellen.

Zuerst brauchen Sie einen gerade gewachsenen Kürbis. Dabei ist es wichtig, dass er die perfekte Größe hat. Eine Höhe zwischen 30 und 40 Zentimeter dürfte perfekt sein. Wenn der richtige Kürbis erst einmal ausgewählt ist, fehlt nur noch das passende Schnitzwergzeug. Da bräuchte man zu einem einmal eine große Säge für den Deckel. Es reicht eine normale Handsäge. Profis können auch eine Stichsäge benutzen. Aber dann bitte liebe Kinder, lasst das den Papa oder die Mama machen!
Zum Ausschaben vom Kürbis haben sich bisher Spaghettilöffel als sehr wirksam erwiesen. Wichtig sind auch noch Stecknadeln. Das alles natürlich bei uns im Shop zu erhalten.

So jetzt geht’s ans Basteln. Am besten Sie decken den Küchentisch mit einer Wachstischdecke oder Zeitungspapier ab. Dann den Deckel vorsichtig mit einer Handsäge oder Stichsäge ausschneiden. Das macht man am besten wenn man um den Stiel in einem Radius von 7 cm herumschneidet. Aber vorsichtig, so eine Kürbisschale ist ganz schön dick, also muss man recht tief reinschneiden. Wenn man das geschafft hat, dann muss der ganze Kram, der noch im Kürbis ist raus. Die groben Teile wie Kerne können mit der Hand rausgeholt werden, ist aber eine kleinere Schweinerei. Wer einen Spaghettilöffel hat, kann auch den benutzen, damit geht das ganz gut. Der Kürbis muss sauber ausgeholt werden. Die Kerne nicht wegschmeißen, am besten trocknen und nächstes Jahr wieder einpflanzen. Dann gibt’s neue Kürbisse.

Nun kommt das Gesicht dran. Am besten zeichnet man sich ein besonders schauriges Gesicht erst einmal auf einem Blatt Papier vor und schneidet dann Augen, Nase und Mund mit einer Schere aus.. Diese dienen nun als Schablonen und man kann sie kurz mit Stecknadeln am Kürbis feststecken. Dann mit einem wasserfesten Stift die Schablonen nachzeichnen.

Jetzt braucht man wieder die Handsäge. Nachdem Sie die Schablonen wieder vom Kürbis entfernt haben, vorsichtig mit der Handsäge die einzelnen Teile ausschneiden. Lassen Sie sich ruhig Zeit dabei, denn der Kürbis soll ja auch gelingen und niemand will sich dabei verletzen.

Wenn dann alle Teile ausgeschnitten sind, kommt noch ein Teelicht in den Kürbis hinein und der Deckel wieder auf den Kopf und fertig ist ein perfekter Halloweenkürbis.
Dieser kann jetzt natürlich auch noch mit allerlei Schnick-Schnack dekoriert werden oder in einfachem orange bleiben. Oder wie wär es mit einem Airbrushkürbis?

Alle oben genannten Werkzeuge, Deko-Artikel, Kürbisse und auch Airbrushzubehör finden Sie bei uns im Geschäft hier in Bad Windsheim oder auch Online unter stabilo-fachmarkt.de.

Gruseliger Spaß beim Basteln. Booooh

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Gruselige Kürbisse gehen um, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Author: Admin

Share This Post On
468 ad
Get Adobe Flash player